Strom sparen lohnt sich

  • Der Einsatz von LED-Beleuchtung reduziert Energiekosten für RVT spürbar
  • Nur ein Schritt hin zu einer optimierten Energieversorgung
  • Weitere Zukunftsprojekte, wie Austausch der bisher betriebenen Umwälzpumpen der Heizungsanlage durch moderne stromsparende Modelle ebenfalls geplant

Die aktuelle Diskussion in der Öffentlichkeit zeigt, dass die Energiewende in Deutschland auf einem steinigen Weg ist. Windräder und neue Stromtrassen stoßen zum Teil auf erbitterten Widerstand, und so ist es umso wichtiger, durch geeignete Maßnahmen den Energieverbrauch zu senken. Denn jede eingesparte Kilowattstunde Strom muss gar nicht erst erzeugt und zum Verbraucher geleitet werden.

Hierzu leistet auch Process Equipment ihren Beitrag, indem in den Fertigungshallen in Marktrodach die Beleuchtung von konventionellen Leuchtstoffröhren auf moderne LED-Beleuchtung umgestellt wird. Der Austausch der Leuchtkörper wird ab sofort den jährlichen Stromverbrauch für Beleuchtung um mehr als 60 % des bisherigen Verbrauchs senken. Die dadurch erzielte jährliche Einsparung an Kohlendioxid beträgt 60,5 t.

Die für die Umstellung notwendige Investition beläuft sich auf einen sechsstelligen Betrag. Es wird mit einer Amortisationszeit von knapp 6 Jahren gerechnet, wenn neben der Senkung der Stromkosten auch die Reduzierung der Wartungskosten für den in Zukunft nicht mehr nötigen Austausch der Leuchtstoffröhren mit in Ansatz gebracht wird.

Diese Maßnahme ist jedoch nur ein Schritt hin zu einer optimierten Energieversorgung. Der Austausch der bisher betriebenen Umwälzpumpen der Heizungsanlage durch moderne stromsparende Modelle ist ebenfalls in Arbeit und wird zusätzlich eine Stromeinsparung von 4.500 kWh/a (entsprechend 2,5 t Kohlendioxid/a) erbringen.

Als weitere Zukunftsprojekte sind die Montage von Solarzellen auf den Dächern der Betriebsgebäude und der Einbau einer Wärmerückgewinnungsanlage im Kühlkreislauf der Spritzgießanlagen in Planung.

 

Über RVT

RVT Process Equipment GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit Sitz in Oberfranken. Seit 1976 werden Komponenten für Stoff- und Wärmeaustauschverfahren in der Chemie, Petrochemie, Raffinerie und für umwelttechnische Anwendungen geliefert. Die Produktpalette umfasst regellose Füllkörper, strukturierte Packungen, Kolonneneinbauten und Stoffaustauschböden. Neben der Lieferung dieser Komponenten ist RVT auch als Lieferant von schlüsselfertigen Anlagen für umwelttechnische Anwendungen auf dem Markt. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Steinwiesen und Marktrodach im Kreis Kronach 140 Mitarbeiter. Über zwei Tochtergesellschaften in Knoxville, TN (USA) und Kunshan (VR China) sowie Vertretungen in allen wichtigen internationalen Absatzmärkten werden RVT-Produkte weltweit vertrieben. Weitere Informationen zu RVT im Internet unter www.rvtpe.de


Medienkontakt: news@rvtpe.com