31. VDI-/ITAD-Konferenz

Auf dem etablierten Branchentreff der Abfallverbrennung - der VDI-/ITAD Fachkonferenz „Thermische Abfallbehandlung” treffen sich Betreiber von Abfallbehandlungsanlagen, Mitarbeiter von Komponentenherstellern sowie Behördenvertreter und Mitarbeiter von Forschungsinstituten.

Logo des VDI, ©VDI Wissensforum GmbH.

Den Teilnehmern bietet die Veranstaltung die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre über die Entwicklung der Abfallverbrennung auszutauschen. Die Auswirkungen anstehender, novellierter gesetzlicher Regelungen auf die thermische Abfallbehandlung werden neben neuen technischen Entwicklungen in der Thermischen Abfallbehandlung diskutiert.

Der Branchentreff der Abfallverbrenner

Energiewende, Kapazitäten, BVT-Merkblatt Abfallverbrennung, Energieeffizienz und Optimierungspotenziale sind Schlagworte, mit denen sich die Betreiber von Abfallverbrennungsanlagen tagtäglich beschäftigen müssen. Die thermische Abfallbehandlung als integrativer Bestandteil und Grundpfeiler einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft dient hierbei einerseits der schadlosen Entsorgung von Abfällen und gewährleistet die Entsorgungssicherheit für Siedlungs- und Gewerbeabfälle, andererseits ist sie auch klimafreundlicher Wärme- und Stromlieferant. Daher muss sie eine Rolle beim zukünftigen Energiemix spielen.

Einige Themen der 29. VDI-/ITAD-Konferenz

Folgende Themen werden praxisorientiert auf der nächsten VDI-/ITAD-Konferenz „Thermische Abfallbehandlung“ beleuchtet:

  • Bedeutung der thermischen Abfallbehandlung in einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft
  • Mengen, Kapazitäten und rechtliche Entwicklungen in der europäischen und deutschen Abfallwirtschaft
  • Folgerungen aus dem ersten Entwurf des BVT-Merkblatts Abfallverbrennung
  • Neue Entwicklungen in der Messung von Emissionen
  • Die MVA als klimafreundlicher Wärme- und Stromlieferant
  • Nachhaltigkeit in der MVA
  • Aus der Praxis für die Praxis – Effizienzsteigerung von Anlagen

Zurück